Ernst Hampl

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie

Finkenweg 20
75391 Gechingen (Calw)
Mehr über Ernst Hampl »



Mykotherapie / Pilzheilkunde

Mykotherapie/Pilzheilkunde


Kurze Historie

Pilze haben ein sehr großes Spektrum an wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoffen.

Dieses Wissen ist lange Zeit  im Mitteleuropäischen Raum wenig zur Kenntnis genommen worden. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden schon seit Menschengedenken viele Pilzarten (mehr als 100 Arten) mit verblüffendem Erfolg gegen eine ganze Reihe von Krankheiten eingesetzt.

Die Mykotherapie (Mykos = griech. Pilz) und das Interesse in Deutschland ist seit dem Internationalen Kongress der Mykologie im Jahre 1974  in stetigem Wachstum begriffen.

Die sog. Vitalpilze (Pilze welche aufgrund ihres Wirkspektrums therapeutisch genutzt werden) können zielgerichtet die Ursachen einer Erkrankung beeinflussen, so dass Beschwerden gelindert oder letzlich sogar nachhaltig beseitigt werden.

Inzwischen gibt es zu den verschiedenen Vitalpilzen eine Fülle an wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen. Und dabei stehen wir erst am Anfang, denn die systematische Erforschung der Inhaltsstoffe und deren Wirkung im medizinisch-therapeutischen Bereich ist noch nicht sehr alt.

Vor allem in den USA und in Japan wird intensiv geforscht und in diesen Ländern sind die ersten aus Vitalpilzen hergestellten Medikamente zugelassen.

Viele der sog. Vitalpilze sind auch bei uns heimische Arten. Die therapeutischen Pilze stammen vornehmlich aus Pilzzuchtbetrieben.

Wirkstoffe

  • Polysaccharide und Glycoproteine (sog. Beta-Glucane und Poly-Beta-D-Glucane)
  • Enzyme
  • Vitamine (A,B1,B2,B3,B6,B12, C, D,E, Biotin, Folsäure,Ergosterol, Beta-Carotin)
  • Mineralstoffe (Calzium, Kalium, Eisen, Phosphor, Germanium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Silicium....)
  • Phospholipide
  • Antibiotika
  • Triterpene (Sekundärmetaboliten)
  • Lignin
  • Nukleinsäuren
  • Proteine (teilw. alle essentiellen Aminosäuren)
  • Sterole (Ergosterol)
  • u.v.m.

Die Wirkstoffe von Vitalpilzen sind je nach Pilzart in unterschiedlicher Zusammensetzung vorhanden und besitzen eine hohe Bioverfügbarkeit.

Wirkspektrum

Behandlung von Erkrankungen (oft in Begleitung zur Schulmedizin) und ganzheitliche Vorbeugung.

Die Pilztherapie richtet sich auf ein Wiederherstellen der Gesundheit und dieses durch ein Wiedererlangen der Homöostase, d.h. ein Gleichgewicht der Wechselwirkungen des Körpers. Vitalpilze beeinflussen die körpereigenen Regulationsmechanismen in günstiger Weise und entfalten eine ganzheitliche, die Selbstheilungskräfte des Körpers anregende Wirkung.

Vitalpilze entfalten ihre Wirkung oft erst nach längerer Einnahme und sollten daher auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.

Sie wirken insgesamt Regulierend auf den Organismus und können eine gewaltige Modulation des Immunsystems bewirken.

Die verschiedenen Vitalpilze können

  • immunstimulierend
  • blutzuckersenkend
  • tumorhemmend
  • leberprotektiv
  • herzstärkend
  • antiviral/antibakteriell
  • entgiftend
  • cholesterinsenkend
  • antiallergischblutdruckregulierend
  • antioxidativ.........

wirken.

Nebenwirkungen

Hierbei sind es unbedenkliche Begleiterscheinungen (auch Entgiftungssymptome) die während der Einnahme auftreten können.

Vermehrte Schweissbildung, vorübergehende Bildung von Pickeln, vermehrtes Wasserlassen, vermehrter Stuhlgang, (Veränderungen im Geruch und Farbe der Ausscheidungen), Blähungen, verstärkte Regelblutung.

Dabei werden einzelnen Pilzen je nach deren Wirkspektrum noch spezivische Begleiterscheinungen zugeschrieben (Aufklärung sollte über einen Mykotherapeuten erfolgen).

Kontraindikationen

Bei Allergie/Unverträglichkeiten auf spezielle Pilzeiweiße

Bei Pilzen mit spezifischem Wirkspektrum sollte eine Abklärung durch den Mykotherapeuten erfolgen.

Pilzpulver, Pilzpulver in Kapseln oder als Presslinge, Pilzextrakte , homöopatische Arzneimittel, Pilztee, frische Pilze zum Verzehr, Tinkturen, Medizinalwein.

Informationsportale

Es gibt 2 Gesellschaften, welche sich mit der Arbeit mit Vitalpilzen befassen und aktuell zum Thema Vitalpilze, Pilzheilkunde sowie zu Bezugsadressen von Vitalpilzprodukten und Mykotherapeuten in Ihrer Nähe informieren.

Die GfV und die Myko Troph AG arbeiten unabhängig voneinander.

Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.
www.vitalpilze.de

MykoTroph AG - Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde
www.mykotroph.de

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.