Zu diesem Thema sind zur Zeit keine Therapeuten eingetragen.

Sie als Therapeut bieten diese Behandlungsmethode an? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Hier kostenlos anmelden »



Astrologische Symbolaufstellung

Davon ausgegangen, dass jedes menschliche Problem einen tieferen Ursprung im Menschen selbst oder in seiner Ahnenzugehörigkeit hat, ist es ratsam, nicht nur die Lebensumstände zu betrachten, sondern auch in tiefere Schichten des Menschen „hinein zu hören“, um ihn bei einer ganzheitlichen Heilung unterstützen zu können.

Problembereiche, die aufgestellt werden können:

  • Partnerschaftsprobleme (Trennungsthemen, Streitigkeiten, Platz- und Machtkämpfe, etc.)
  • Beziehungsmuster (z.B. man trifft immer ähnliche Partner)
  • gesundheitliche Erscheinungen/Blockaden (was will mir eine Krankheit zeigen?)
  • Schwierigkeiten mit Kindern (Was will das Kind aufdecken? Wie kann man helfen?)
  • Berufliche und existentielle Problemstellungen
  • Familienthemen (Geschwister, Eltern oder Stiefeltern, Großeltern, Schwager,etc.)
  • Probleme mit Kollegen oder Nachbarn
  • Motivationsblockaden aller Art
  • Trauer- und Trennungsbewältigung
  • Undefinierbare und unerklärliche Emotionen wie z.B. Depressionen
  • wiederkehrendes Scheitern in einem bestimmten Lebensbereich
  • Allgemeine Krisensituationen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Burn-out-Syndrom
  • Schlafstörungen
  • Hormonstörungen

Die astrologische Symbolaufstellung hat Ihren Ursprung in der Systemischen Familientherapie nach Bert Hellinger und wurde mit der klassischen Horoskopaufstellung kombiniert. Als Grundlage der astrologischen Symbolaufstellung dienen Elemente des individuellen Geburtshoroskops oder einer Fragestellung. Mit Hilfe der „Aufgestellten“, die die Rolle z. B. von Familienmitgliedern, dem Chef oder der Planeten übernehmen, können Problem erkannt und auf dessen Ursprung zurückgeführt werden. Dadurch wird das Problem „verstanden“ und kann bearbeitet oder aufgelöst werden.

Um eine astrologische Symbolaufstellung durchführen zu können, benötigt der Aufsteller vom Klienten dessen Geburtsdaten, wie Ort, Datum, Uhrzeit.

Ablauf der astrologischen Symbolaufstellung

Im Allgemeinen werden solche Aufstellungen in einem Kreis anderer Menschen durchgeführt. Der Klient sucht sich einen Stellvertreter aus dieser Gruppe aus. Der Stellvertreter stellt sich auf den „astrologischen“ Teppich. Dieser Teppich besteht aus Feldern die den astrologischen Häuserkreis darstellt. Je nach Bedarf werden weitere Personen die in das Problem des Klienten involviert sind, aufgestellt. Diese Personen dringen in das „Feld“ für das sie aufgestellten Person ein und können damit sehr realistische Aussagen über deren Befinden und Zusammenhänge in Bezug der Problemstellung tätigen.

Durch diese Aufstellungsarbeit kommt oft die wirkliche Situation zum Vorschein. Diese weicht mitunter sehr von der Darstellung des Klienten ab. Durch die Wahrnehmung der wirklichen Situation ist es dem Klienten möglich, mit dem Begleiter der Aufstellung, das Problem aufzulösen oder zumindest es aus einer anderen Position betrachten zu können.

Krankheiten eines Klienten können auf Verstrickungen mit anderen Menschen bzw. Familienmitglieder zurückzuführen sein. Als Verstrickungen werden z.B. ungelöste Konflikte, tragen der Schuld von anderen, weiterleben von Mustern anderer usw. bezeichnet. Aber auch unbearbeitete Unfall- und Schocksituationen können die Ursache für Krankheiten sein. Auch diese können mit einer astrologischen Symbolaufstellung bearbeite werden.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.