sandra bohnenpoll

zum glück gibts yoga

Goethestr. 27
31135 hildesheim
Mehr über sandra bohnenpoll »
Ulrich Demmel
Crellestr. 22
10827 Berlin
Mehr über Ulrich Demmel »
Brigitta Kraus

hormonyoga & yoga

Am Bierweg 11
86316 Friedberg
Mehr über Brigitta Kraus »
Torsten Hauser

YOGA-Therapie & Schlafplatzanalyse

Bromberger Str. 162
28237 Bremen
Mehr über Torsten Hauser »
Tihana Buterin
Möllendorffstr. 16
10367 Berlin
Mehr über Tihana Buterin »



Yoga-Therapie

Die Behandlungsmethode Yogatherapie.

Die Yoga-Therapie verwendet die klassischen Techniken des Yoga für die Behandlung konkreter Schmerzen und Beschwerden.

Ziel einer jeden Yogatherapie ist für den Patienten das Erlernen der Techniken und somit einhergehend auch die Aktivierung seiner Selbstheilungskräfte.

Auch die Schulmedizin arbeitet schon mit Yoga-Therapeuten zusammen. Hier werden die unterschiedliche Verfahren mit einander kombiniert, um den höchstmöglichen Erfolg für den Patienten zu erzielen. Ein Vorteil der Yoga-Therapie ist dabei, das Patienten jeder Konstitution, ob Anfänger oder erfahrener Praktizierender, gleichwohl geeignet.

Die Yogatherapie ist ein gesundheitsorientiertes Lebensstilkonzept für alle Menschen, die selbst etwas für sich tun wollen.

Die Yogatherapie ist gut für…

Insbesondere für das allgemeine Wohlbefinden ist die Yoga-Therapie den Menschen dienlich.

Stress

Die Yogatherapie eignet sich sehr gut zum Stressabbau. Dabei zielt sie auf  eine völlige Entspannung hin, durch die der Übende in seine Mitte kommt und sich dort stabilisieren kann. Schon durch einfache Übungen lassen schon nach kurzer Zeit die Symptome nach.

Lebensenergie

Im Yoga wird davon ausgegangen, das körperliche und auch geistigeBeschwerden“ durch Blockaden in den Energiebahnen des Körpers entstehen. Daraus resultiert dann häufig auch eine blockierte Lebensenergie, Lustlosigkeit und Unwohlsein. In der Yoga-Therapie wird durch gezieltes Aktivieren das Energieniveau erhöht und der Energiehaushalt kann sich wieder ausgleichen. Dadurch kommt der Patient wieder in sein Gleichgewicht.

Verborgene Symptome werden sichtbar

Viele Beschwerden haben eine tief in uns vergrabene Ursache. Durch die Yogatherapie ist es möglich, diese Ursachen leichter zu erkennen und aufzudecken, damit sie wahrgenommen werden können. Natürlich kann eine Yoga-Therapie keinen schweren Traumata behandeln und dieses ist auch nicht die Aufgabe der Yogatherapie. Die Yoga-Therapie kann aber z. B. den behandelnden Therapeuten bei der Trauma-Behandlung unterstützen.

Die Yogatherapie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Dabei werden im Yoga fünf, für den Menschen existenzielle Ebenen beschrieben:

Die Wonne-Ebene

Das ist der Zustand der höchsten Zufriedenheit und Glückseligkeit.

Die geistige Ebene

Der Intellekt und das was unseren Geist ausmacht.

Die emotionale Ebene

Unsere Gefühle und das einfache Denken.

Die Energie-Ebene

Das Energiesystem welches uns mit Leben erfüllt.

Die physische Ebene

Dies betrifft den Körper und seine Prozesse.

Diese fünf Ebenen sind eng miteinander verbunden. Das erklärt auch, warum manche psychischen Leiden körperliche und manch körperliche Leiden psychische Erkrankungen hervorrufen. In der Yoga-Therapie wird daher immer auf allen Ebenen gearbeitet. So kommen der Körper und die Seele wieder in ihre vorgegeben Balance.

Die Einsatzbereiche der Yogatherapie

Grundsätzlich ist die Yoga-Therapie dort besonders geeignet, wo es um die Stärkung der Selbstheilungskräfte geht. Da die Selbstheilungskräfte in fast allen Bereichen gute Dienste leisten können, ist auch das Anwendungsspektrum der Yogatherapie weit gefächert.

Beispiele der Anwendung der Yoga-Therapie

  • In der Rehabilitationsphase nach Verletzungen oder Knochenbrüchen als begleitende Maßnahme
  • Zur Stärkung des Immunsystems bei grippalen Infekten
  • Behandlung von Kopfschmerzen die durch Stress oder eine ungesunde Lebensweise entstanden sind.
  • Chronische Bronchitis,
  • Verdauungsprobleme und Gelenkprobleme die durch körperliche Schwächen oder fehlen der Lebensenergie hervorgerufen werden.
  • Unruhe, Nervosität, Überreaktionen, Gereiztheit, Schlafstörungen
  • Und viele weitere.

Durch die Yogatherapie findet der Patient seine Lebensgeister und seine Mitte wieder. Durch sein glückliches Befinden werden automatisch Selbstheilungskräfte gefördert und das Immunsystem gestärkt. Dadurch fühlt er sich rundum besser, aktiver und gesünder.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.