Zu diesem Thema sind zur Zeit keine Therapeuten eingetragen.

Sie als Therapeut bieten diese Behandlungsmethode an? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Hier kostenlos anmelden »



Yamamoto Neue Schädelakupunktur (YNSA)

Das Therapieverfahren der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA)

Die Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) wurde vor rund 30 Jahren von Dr. Toshikatsu Yamamoto (Chirurg, Anästhesist, Gynäkologe) entwickelt. Die Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) unterscheidet sich von der herkömmlichen Akupunktur der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sehr deutlich.

Die Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) wird direkt am Kopf ausgeübt und somit werden die erzeugten Reize auf direktem Wege zum Gehirn übertragen.

Der menschliche Körper setzt sich aus vielen Mikrosystemen und Somatotopen zusammen. Als Somatotopen werden Areale genannt, die in direkter Beziehung zum gesamten menschlichen Körper stehen.

Die Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) stützt sich auf ein bestimmtes Somatotop am Schädel. In diesem Somatotop spiegelt sich der gesamte menschliche Organismus wieder. So kann über dieses Somatotop Einfluss auf den gesamten Körper aus genommen werden.

Die Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) ist ein Einfaches, wenngleich komplexes diagnostisches und therapeutisches Verfahren. Für die Diagnose und Erfolgskontrolle werden außerdem die japanische Bauchdiagnoistik und Halsdeckendiagnostik angewendet.

Die Behandlung mittels der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) wird mit handelsüblichen Akupunkturnadeln, so wie sie auch für die Ohrakupunktur, Gesichtsakupunktur und Körperakupunktur verwendet werden, durchgeführt. Je nach Empfindsamkeit eines Patienten, wird die Platzierung der Akupunkturnadeln unterschiedlich schmerzhaft empfunden.

Die Dauer einer Behandlung mit der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) beträgt im Allgemeinen ca. 20 - 45 Minuten. Anschließend an eine Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) Behandlung wird eine Ruhepause von wenigstens einer halben Stunde eingelegt.

Eine Wiederholung der Behandlung mit der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) kann je nach Dringlichkeit zwischen 1 - 2 Tagen bis zu 2 Mal täglich liegen Nur bei chronischen Erkrankungen kann die Behandlung auch in längeren Zeiträumen bis zu 2 Wochen durchgeführt werden. In Einzelfällen kommt es nach der ersten Behandlung mit der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) zu einer temporären Verschlimmerung (Erstverschlimmerung ) der Symptome.

Als Nebenwirkungen sind Derzeit die Erstverschlimmerung, kleine lokale Hämatome, Schmerzen beim Einstich der Nadel und Reaktionen des Kreislaufes auf empfundene Schmerzen bekannt.

Auflistung möglicher Indikationen:

  • Schmerzen und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates (Wirbelsäule, Muskelverspannungen),
  • Rückenbeschwerden,
  • Arthrose,
  • Arthritis,
  • Schulter-Arm-Syndrom,
  • Hüftarthrosen,
  • Kniegelenksarthrosen,
  • Kopfschmerzen,
  • Migräne,
  • Vegetative Dysfunktion,
  • Schlafstörungen,
  • Erschöpfungszustände,
  • Neurologische Störungen wie Herpeszosterneuralgie,
  • Intercostalneuralgien,
  • Trigeminus Neuralgie,
  • Schwindelsyndrom,
  • Morbus
  • Parkinson,
  • Multiple Sklerose,
  • Asthma Bronchiale,
  • Schleudertrauma,
  • Epilepsie,
  • und weitere.

Auflistung möglicher Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft,
  • extra- und intrakranielle Stenosen der Hirnversorgenden Gefässe,
  • hochgradige koronare Herz-Kreislauferkrankungen,
  • Angina pectoris,
  • Störungen des Immunsystems (AIDS),
  • Vorgeschädigte oder künstliche Herzklappen,
  • Störungen des Gerinnungssystemes

Patienten mit Blutungsgefahr oder solche, die Blutverdünnungsmittel wie z. B. Marcumar oder Heparin einnehmen, sollten nicht mit der Yamamoto Neue Schädel Akupunktur (YNSA) behandelt werden.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.