Silvia Patricia Schäfer

Vihara - Gesund mit allen Sinnen

Lohofweg 7
40882 Ratingen
Mehr über Silvia Patricia Schäfer »
Sandra Beikirch
Im Kamp 41
38300 Wolfenbüttel
Mehr über Sandra Beikirch »
Monika Reißlandt

Heilpraktikerin eingeschr auf das Gebiet der Psychotherapie/Shiatsu-Praktikerin GSD-zertifziert

Schweffelstr. 9
24118 Kiel
Mehr über Monika Reißlandt »
Katja Stoppelhaar-Piontek

Naturheilpraxis für Frauen, Kinder und Familien

Lützowstr. 52
04157 Leipzig
Mehr über Katja Stoppelhaar-Piontek »
Silvia Gehring

Seminare & Entspannungstraining

Rochus-Merz-Straße 31
78713 Schramberg
Mehr über Silvia Gehring »
Angela Körner
Goebenstraße 9
30161 Hannover
Mehr über Angela Körner »
Manfred Dörsch
Freyjastr.11
90461 Nürnberg
Mehr über Manfred Dörsch »
Antje Bähr

Privatpraxis für Ganzheitliche Physiotherapie

Geibelstr. 60
30173 Hannover
Mehr über Antje Bähr »
Mustafa Depo
Ludolfingerplatz 8a
13465 Berlin
Mehr über Mustafa Depo »
Irene Hellwagen
Blekskov 5
24944 Flensburg
Mehr über Irene Hellwagen »



Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren für Körper und Geist

Unter Entspannungsverfahren, die auch unter den Begriffen Entspannungstechniken und Entspannungsmethoden bekannt sind, fasst man Verfahren zur Verringerung körperlicher und geistiger Anspannung/ Erregung zusammen. Sie finden zumeist Anwendung in der Psychotherapie und Psychohygiene.
Die Durchführung entsprechender Praktiken erfolgt in sog. ritualisierten Settings. Diese schreiben den Umfang der Entspannungsübung sowie Körperhaltung und geistige Auseinandersetzung mit einem bestimmten Sujet vor.

Weit bekannte Entspannungsverfahren

Vielen sind die gängigsten Entspannungsverfahren ein Begriff, meist haben sie diese bereits schon einmal angewendet. Eine Aufstellung der bekanntesten Verfahren finden Sie hier.

Yoga

Die positiven Effekte auf die physische und psychische Gesundheit sind weitbekannt, genauso wie die charakteristische Körperstellung Asanas und die Atemübungen Pranayama, die maßgeblich die Entspannungsreaktion beeinflussen.

Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung

Diese beiden Verfahren wurden eigens für eine umfassende Entspannungsreaktion entwickelt und gehören unter klinischen Gesichtspunkten zu den wertvollsten Methoden. Das autogene Training wurde in den 1930er Jahren entwickelt und ist ein autosuggestives Entspannungsverfahren, die progressive Muskelentspannung entstand etwa zur selben Zeit; hierbei werden einzelne Muskelgruppen im Wechsel beansprucht und wieder entspannt.

Hypnose

Tiefe Entspannungszustände können mit einer wirkungsvollen Hypnose erreicht werden. Diese Methode ist eng mit dem autogenen Training verbunden, denn dies ist eine standardisierte Form der Selbsthypnose.

Meditation

Vor allem die Achtsamkeitsmeditation wird im klinischen Bereich angewendet – ursprünglich entstammt sie der Verhaltenstherapie. Die Meditation wird abgegrenzt zu

Meditativen Verfahren

Diese stammen aus dem fernöstlichen Raum und haben meist einen spirituellen Hintergrund. Oft kommen sie in der alternativen Medizin zum Einsatz.

Reaktionen des Körpers

Bei Anwendung von Entspannungsverfahren sind zahlreiche positive, körperliche Reaktionen belegt. Dazu gehört eine Erweiterung der Blutgefäße und Abnahme des Blutdrucks und des Sauerstoffverbrauchs. Auf auf der psychologischen Ebene sind eindeutige Reaktionen feststellbar: Es kommt zu einer Entspannungsreaktion, Patienten verspüren Gelassenheit, Zufriedenheit und Wohlbefinden. Die Konzentrationsfähigkeit und Differenzierungsfähigkeit nimmt zu

Erfolg von Entspannungsverfahren

Spannungszustände werden schnell gelöst und je geübter ein Patient ist, umso schneller und langanhaltender kann ein Entspannungszustand aufrecht erhalten werden.
Andererseits sind Menschen, die sich keiner Entspannungstherapie bedienen – wohl aber großen Stress erleben, einem hohen gesundheitlichen Risiko ausgesetzt. Die Konsequenzen kennt jeder: Das Risiko für Herzinfarkte, Bluthochdruck und Schlaganfälle ist größer als bei Menschen, die ihren Körper und Geist bewusst entspannen.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.