Franz Heufers

Naturheilkunde am Roseneck

Ruhlaer Straße 27a
14199 Berlin
Mehr über Franz Heufers »
Carina Keil

Heilpraktikerin

In der Heide 26
57482 Wenden
Mehr über Carina Keil »
Manuela Nast

Naturheilpraxis

Georg-Landgraf-Str.23
09112 Chemnitz
Mehr über Manuela Nast »
Yvonne Heinrich

Heilpraktikerin

Mariendorfer Damm 64
12109 Berlin
Mehr über Yvonne Heinrich »
Martin Leffler

Praxis für Naturheilkunde

Nussbaumstr. 5
65187 Wiesbaden
Mehr über Martin Leffler »
Bernd Sommer

Naturheilpraxis

Kemnaderstr. 337
44797 Bochum Bochum
Mehr über Bernd Sommer »
Volker Weber
Nelly-Sachs-Str. 34
55129 Mainz
Mehr über Volker Weber »
Bettina P. Mussgnug

Naturheilpraxis

Im Stöckmädle 15
76307 Karlsbad
Mehr über Bettina P. Mussgnug »
Sabine Neumann
Klosterstr. 33
13581 Berlin
Mehr über Sabine Neumann »
Vicki Vorwerk

Plus Ayurveda

Im Bärwinkel 10
14558 Nuthetal/ OT Rehbrücke
Mehr über Vicki Vorwerk »



Eigenbluttherapie

Die medizinische Verwendung des eigenen Blutes

Bei der Eigenbluttherapie (auch Eigenblutbehandlung) wird betroffenen Patienten zunächst eine bestimmte Menge an eigenem Blut entnommen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder injiziert. Dabei wird das entnommene Blut in der Regel behandelt, z.B. mit Sauerstoff oder homöopathischen Arzneien.

Ziel der Eigenbluttherapie

Die Eigenblutbehandlung soll eine Stimulierung der körpereigenen Abwehrkräfte zur Folge haben und gegen chronische Leiden hilfreich sein. Dazu gehören Allergien, Asthma und rheumatische Erkrankungen, Depressionen, Neurodermitis bis hin zu weitaus schwereren Erkrankungen wie der Einsatz gegen verschiedene Arten von Krebs.
Trotz schulmedizinischer Einwände können bei der Eigenbluttherapie immer wieder Erfolge in der Therapierbarkeit von Krankheiten festgestellt werden bzw. auf eine positive Beeinflussung des Immunsystems geschlossen werden: Die Reaktionslage des Organismus’ verändert sich, das Bindegewebe wird aktiviert und die Anzahl roter Blutkörperchen nimmt zu. So erfährt der Patient oft recht schnell eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und die Zunahme an Vitalität und Leistungsfähigkeit, Abnahme depressiver Zustände und besseren Erholungszyklen während des Schlafes.

Anwendung der Eigenbluttherapie

Die Entnahme des Blutes wird meist an der Armvene vorgenommen. Je nach gezapfter Menge und späteren Injizierung wird an dieser Stelle nach der sog. kleinen und großen Eigenbluttherapie unterschieden. Während bei der kleinen EIGENBLUTTHERAPIE lediglich Mengen um 5ml entnommen/ injiziert werden, werden bei der großen EIGENBLUTTHERAPIE bis zu 200ml Blut ausgetauscht. Hierbei erfolgt die spätere Gabe des behandelten Blutes in mehreren Schritten. Sehr unterschiedlich kann die Dauer der Therapie ausfallen – je nach Krankheitsbild und Erfolg der EIGENBLUTTHERAPIE werden die Gaben des Eigenblutes über einen unbestimmten Zeitraum fortgeführt.

Aufbereitung des Blutes bei der Eigenbluttherapie

Ganz unterschiedlich fällt auch die Behandlung des entnommenen Blutes aus: Bei der unveränderten EIGENBLUTTHERAPIE wird das entnommene Blut nach einiger Zeit, meist wenigen Stunden, in denen es gekühlt gelagert wurde, weiter unbehandelt dem Patienten injiziert.
Die EIGENBLUTTHERAPIE mit defibriniertem Eigenblut sieht vor der Reinjektion eine mechanisch herbeigeführte Gerinnung vor, bei der das sich bildende Fibrin entfernt wird.
Weiterhin kommt die Ozon-Eigenbluttherapie zum Einsatz, bei der das Blut mit einem Sauerstoff-Ozon-Gemisch versetzt wird, bevor es wieder in den Blutkreislauf des Patienten gelangt.
Patienten berichten gerade zu Beginn einer EIGENBLUTTHERAPIE von einer gefühlten Verschlimmerung der Beschwerden, Mattheit, Müdigkeit usw. Dies wurde in vielen Fällen beobachtet, allerdings lassen diese Symptome in der Regel nach ein paar Behandlungsterminen dauerhaft nach.


zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.