Ute Jelinek

Quelle der Balance für Körper, Rücken, Gelenke

Hindenburgstr. 15
23611 Bad Schwartau
Mehr über Ute Jelinek »
Melany Ratsak

Naturheilpraxis

Niederstr.38
31863 Coppenbrügge
Mehr über Melany Ratsak »



Edelsteinanwendung

Die medizinische Verwendung von Edelsteinen

Die Edelsteinanwendung oder Edelstein-Behandlung soll einen Heilungsprozess auslösen. Dabei werden regelmäßig und je nach Krankheitsbild bestimmte Edelsteine auf verschiedene Partien des Körpers aufgelegt. Auch Massagen mit Edelsteinen gehören zum großen Spektrum des Heilens mit Edelsteinen.

Die Edelsteinanwendung ist sehr verbreitet – viele kennen den Brauch, sich einen Edelstein in die Hosentasche zu stecken und ihn als Glücksbringer mit sich zu führen.
Die wenigsten aber wissen um die Energie, die tatsächlich von einem Stein ausgehen und sich günstig auf das Wohlbefinden kann. Dabei fließt die Vitalenergie des Steins vom Becken in alle Körperregionen, zum Kopf und wieder hinunter, der Stein hat in diesem Fall meist einen unspezifischen Einfluss.

Die Verwendung von Edelsteinen in der Praxis

Dabei liegt das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung in der Veränderung des psychischen Milieus durch den Stein, der Einfluss auf exakt die erkrankte Körperregion hat, wobei die individuellen körperlichen Konstitutionen des Patienten auch eine Rolle spielen. Mit Citrin konnten beispielsweise beeindruckende Effekte erzielt werden, wenn dieser Stein aufgelegt wurde: Die Verdauung wird verbessert, belastende Erfahrungen, die „auf den Magen geschlagen“ sind, wurden verarbeitet, außerdem konnte die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse angeregt werden. Die Vitalität wird erhöht, depressive Verstimmungen werden beseitigt, das „Nervenkostüm“ gestärkt.

Bei der Behandlung mit Edelsteinen gibt es unterschiedliche praktische Methoden. Einige empfehlen das Mit-sich-Führen von Steinen über einen langen Zeitraum, um Rückfälle zu vermeiden und das Immunsystem zu stabilisieren. Bei anderen Therapien sollen Steine nur zeitweise verwendet werden, damit sich kein Gewöhnungseffekt einstellen kann und die heilende Wirkung mit der Zeit nachlässt.

Auch Edelstein-Schmuck (z.B. Power-Bracelets) verfehlt seine Wirkung nicht, wenn man ihn sinnvoll und gezielt aufträgt. Dabei sollten nicht zu viele Steine gleichzeitig getragen werden, da man sonst eher einen negativen Effekt erzielt. Auch Ort und Stelle, wo man einen Edelstein mit sich führt haben einen Effekt – für antriebsschwache Menschen empfiehlt es sich, Halsketten zu tragen, da nach der Chakrenlehre die entsprechenden Meridiane angesprochen werden, der überaktive, aufgedrehte Typ verspürt eher bei der Verwendung von Anhänger aus Serpentin eine wohltuende Wirkung.

Konsultieren Sie einen Edelstein-Experten!

Generell gilt, dass man bei der Edelsteinanwendung immer einen Fachmann konsultieren sollte, da bei einer falschen Behandlung mit Edelsteinen unerwünschte Effekte wie Unwohlsein und Übelkeit auftreten können.
In professionellen Sitzungen mit einem Experten werden Edelsteine auf unterschiedlichste Art und Weise angewendet, z.B. durch Auflegen oder eine Edelstein-Meditation.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.