Silvia Patricia Schäfer

Vihara - Gesund mit allen Sinnen

Lohofweg 7
40882 Ratingen
Mehr über Silvia Patricia Schäfer »
Peter Koch
Nostitzstr.33
10965 berlin
Mehr über Peter Koch »
Sylvia Osswald
Rützhaubstr. 13
67346 Speyer
Mehr über Sylvia Osswald »
Lymke Dehde
Dorotheenstraße 26
33613 Bielefeld
Mehr über Lymke Dehde »
Markus Breyer

Naturheilpraxis für traditionelle ayurvedische Medizin

Kartäuserstraße 61
79104 Freiburg
Mehr über Markus Breyer »
Monika Oberüber

Naturheilpraxis Shanti-Yogaschule

Bölkenhufen 5 a
18236 Kröpelin
Mehr über Monika Oberüber »



Ayurveda Medizin

Die Behandlungsmethode der ayurvedischen Medizin

Die ayurvesische Medizin ist neben der ayurvedischen Lebensart nicht besonders verbreitet.

Die ayurvedische Medizin verfügt über zwei sehr intensive Behandlungsmethoden. Diese sind die Kräuterheilkunde, Dravyaguna und die Ausleitungs- und Reinigungstherapie, Panchakarma genannt. Mit diesen lassen sich auch schwerere Krankheiten behandeln.

Sowohl eine ambulante, als auch eine stationäre Behandlung sind möglich. Die medizinische Ayurveda-Behandlung findet in der Regel über einen längeren Zeitraum statt. Um die Ursache und die Symptome nachhaltig behandeln zu können, wird der Patient sehr individuell begleitet. Die Ayurveda-Behandlung verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz.

Am Anfang einer jeder ayurvedischen Behandlungsphase steht eine intensive Reinigung des Körpers. Diese dient dazu Schlacken und andere Ablagerungen, die auch Ursache von Krankheit sein können, aus dem Körper zu entfernen. Diese Reinigung wird im ayurvedischenPanchakarma“ genannt. Nach der Reinigung des Körpers beginnt der Aufbau. Dieser stabilisierende Prozess wird Dravyaguna-Therapie genannt. In dieser Therapie wird der Körper mittels pflanzlichen, tierischen und mineralischen Rezepturen behandelt. Diese Präparate haben eine heilende und erneuernde Wirkung auf den Körper

Die Reinigungsmethode Panchakarma

Die Panchakarma Reinigung wird seit vielen Jahrhunderten erfolgreich angewendet. Die Panchakarma besteht aus fünf komplexen Reinigungshandlungen. Durch diese werden giftige Substanzen, Schlacken und weiter Krankheitsverursachende Stoffe ausgeleitet. Zur Verfügung stehen fünf verschiedene Ausleitungsverfahren die je nach Krankheitsbild verwendet werden.

Panchakarma ist besonders gut für chronische und psychosomatische Beschwerden geeignet. Dazu gehören z. B. Störungen in der Verdauung, Hautkrankheiten, Immunerkrankungen, Impotenz, Tinitus, Schalfstörungen, aber auch Herzerkrankungen, Diabetes oder Erkrankungen die die Bewegung einschränken.

 

Je nach schwere einer Erkrankung dauert diese Behandlung zwischen 3 und 12 Wochen, bei besonders schweren Fällen auch länger. Die Panchakarma-Behandlung ist recht anstrengend, da die vielen Ausleitungsverfahren (medizinisches Erbrechen (Vamana), Abführen (Virecana), Einläufe (Basti), Nasen- und Strinhöhlenbehandlung (Nasya), Aderlass (Rakta Moksa)) den Körper zu Beginn der Behandlung schwächen. Im Laufe der Behandlung wird sich dieser Prozess aber umkehren und die Reinigung sorgt für mehr Energie im gesamten Körper. Und nicht nur der Körper wird gereinigt, auch der Geist wird von „Altem“ befreit.

Die Dravyaguna

In der Ayurvedischen Medizin gilt die Pharmakologie als die Königswissenschaft. Viele Rezepte sind mehr oder weniger geheim und werden immer nur an die Ayurveda-Schüler weiter gegeben.

Eine Vielzahl von verschiedenen Substanzen entwickeln ihre heilende Wirkung entsprechend der fünf in ihnen präsenten Elementen. Zu welchem Zweck eine Substanz eingesetzt werden kann, wird an fünf Besonderheiten fest gemacht:

  • Geschmack (rasa)
  • Eigenschaften (guna)
  • Thermik (virya)
  • Effekt nach der Verdauung (vipaka)
  • Und speziellen Heilwirkungen (prabhava)

Für jeden Patienten wird eine individuell auf seinen Bedarf zugeschnittene Rezeptur entwickelt. Entscheidend dafür ist die körperliche  und psychische Konstitution des Patienten.

Mit dem alten Wissen um die Heilkraft von Kräutern, Gewürzen und anderen Heilpflanzen können viele Beschwerden direkt gelindert werden. So wird die ayurvedische Pflanzenheilkunde sowohl im Hausgebrauch als auch im klinischen Bereich erfolgreich eingesetzt.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.