Frank Schulte

Praxis für heilkundliche Körperpsychotherapie - SKAN

Flößergasse 8
81369 München
Mehr über Frank Schulte »
Ganzheitliches Gesundheitszentrum Relax-Studio "new power"
Bahnhofstr. 18 A
13125 Berlin
Mehr über Ganzheitliches Gesundheitszentrum Relax-Studio "new power" »
Susanne Ramps

Praxis Natur-elle

Mühlenstraße 28
25557 Seefeld
Mehr über Susanne Ramps »
Elke Roßner

Praxis für ganzheitliche Psychotherapie

Naumburger Str. 28
04229 Leipzig
Mehr über Elke Roßner »
Michael Clausnizer

Alexandertechnik in Stuttgart

Im Brandfeld 7
70794 Fliderstadt
Mehr über Michael Clausnizer »
Fanny Köhler

Logopädie am Emmichplatz

Uhlemeyerstr. 14
30175 Hannover
Mehr über Fanny Köhler »
Johannes Beger

Logopädie Beger & Quappe

Rielasingerstr. 75
78224 Singen
Mehr über Johannes Beger »
Barbara Steinhilber

Therapeutische Praxis

Hausackerweg 22
69118 Heidelberg
Mehr über Barbara Steinhilber »
Christiane Wagner

Naturheilpraxis Wagner

Herforder Str.13
33818 Leopoldshöhe
Mehr über Christiane Wagner »



Atemtherapie

Die Atemtherapie ist eine der ältesten Therapieformen dieser Welt. Schon die vor-buddistsichen Mönche praktizierten eine Form von Atemtherapie, die in auch zur Quantum Light Breath Meditation entwickelt wurde.

Was uns heute meist als Teil von Kampftechniken zur Unterstützung von Kraft und Konzentration bekannt ist, wurde ähnlich schon vor über 2000 Jahren in den östlichen Heilmethoden angewendet. Eine gute Atmung wurde als Voraussetzung eines gesunden Geistes und Körpers empfunden und spielt im Yoga und Zen eine wichtige Rolle. Vor ungefähr einhundert Jahren kam diese Therapiemethode auch nach Europa.

Das Ziel einer Atemtherapie ist die Lösung von blockierten Energien. Durch die Atemtechniken in verschiednen Positionen werden diese Energien wieder ins fließen gebracht und die Blockaden lösen sich auf. Dabei spielt die jeweilige Körperhaltung eine wichtig Rolle, so stehen liegen, sitzen und stehen für unterschiedliche seelische Haltungen und Gefühlsbereiche.

  • Liegen: Geborgenheit und Loslassen
  • Sitzen: Geborgenheit und Eigenverantwortung
  • Stehen: Verantwortung

Die Konzentration liegt ganz auf dem bewussten atmen und führt zu mehr Gelassenheit und Ruhe im Klienten. Die Körperhaltung, die Atmung und die Konzentration auf die Atmung lässt den Klienten ganz bei sich ankommen und geben ihm Vertrauen zu sich selbst, Lebenskraft und Eigenverantwortlichkeit wachsen.

Neben den Atemübungen im stehen, liegen und sitzen, sowohl in Ruhe, als auch in Bewegung, können zusätzlich unterstützend mit Lauten wie Vokalen und Konsonanten gearbeitet werden. Die Behandlung erfolgt im verbalen und non-verbalen (Körperarbeit) Gespräch. Für Patienten mit ausgeprägt psychosomatischer Symptomatik kann die Atemtherapie ein Zwischenschritt zur Psychotherapie sein.

zurück zur vorherigen Seite


Die Informationen auf diesen Seiten wollen und können keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Beratung durch einen Arzt oder durch einen Therapeuten ersetzen. Die Ratschläge auf dieser Website wurden nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Eine Haftung des Autors für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Falls Ihnen etwas auffällt, wenden Sie sich bitte per Mail an: support@meineHeilung.de. Vielen Dank.